5
Dez
2011

weltbodentag ...

Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis daß du wieder zu Erde werdest, davon du genommen bist. Denn du bist Erde und sollst zu Erde werden.
Mose 1
Kap. 3
Vers 19

man feiert heut weltbodentag
was immer das auch heißen mag
doch alles macht uns stets plausibel
ein blick in uns´re heil´ge bibel

vor grauen zeiten sprach gottvater
nach evas apfelklau theater
und sofort denke ich daran
macht euch die erde untertan

adam und eva schlichen drum
seitdem auf dieser erde rum
vermehrten sich auf dass die erde
in kurzer zeit besiedelt werde

bei mose eins kapitel drei
kann man erkennen zweifelsfrei
dass wenn die erde soll bestehen
viel menschen müssen untergehen

sie sind genommen aus der erde
und leben drauf voller beschwerde
und werden erde wiederum
ein ewiges panopticum

wird nun gefeiert laut der boden
dann singen wir uns selber oden
ein lob den jungen drum und alten
weil sie die erde uns erhalten
Jossele - 5. Dez, 11:59

Endlich einmal ein vernünftiger Tag (just zu Mozarts Sterbetag, zu dem im Stephansdom um 00:00 das Requiem gegeben wurde), weil was täten wir ohne Boden?

Der Boden, wer beachtet ihn?
Wir treten ihn mit Füßen,
schmeißen Papierln auf ihn hin,
lassen Urinstrahl auf ihn fließen.

Der Boden denkt sich seinen Teil,
wartet auf seine Stund,
er lächelt stille, weil
dazu hat er auch Grund.

Wird weggezogen einmal er
unter unseren Füßen
dann stehn wir einfach nimmermehr.
Der Sensenmann/frau läßt grüßen.

Drum achtet mir den Boden hoch
und kehrt und schrubt in liebevoll
solange wir das können noch
und herzet ihn ganz toll.

Bubi40 - 5. Dez, 12:59

wer pullert aber auch auf den boden ...

die urreligion bei den mongolen
sieht in dem boden unverholen
das antlitz gottes ihres herrn
drum sähen sie es gar nicht gern
wenn du auf ihn die blase leerst
und so das heiligste entehrst
mit glück nur ließ´es sich vermeiden
dass sie dir dein gemächt abschneiden
krassNICK - 5. Dez, 13:27

Der Boden der liegt bloß so rum,
und tut doch artig seine Pflicht.
Denn tät er's nicht, dann wär' das dumm:
wo man sonst steh'n sollt', wüsst' man nicht.
Bubi40 - 5. Dez, 15:09

mein lieber krassNick wie ich weiß
steht mancher knietief in der sche ..´
von boden ist da keine spur
ringsum hat´s exkremente nur
der wird den standpunkt gern abtreten
und um ein fleckchen boden beten
so wollen wir uns nicht beklagen
solang´wir ein stück boden haben
nömix - 5. Dez, 16:25

Nicht jeder Boden taugt zum Stehn,
man kanns am Hosenboden sehn:
zum Stehen tut der gar nix nützen,
auf dem kann man nicht stehn, nur sitzen.
Bubi40 - 6. Dez, 09:07

mit akribie und großem wissen
hat der herr nömix sich beflissen
die dialektik einzuführen
und and´ren böden nachzuspüren
um so zu bilden unser´n geist
was ihn als philanthrop ausweist
er möge uns auch weiter lehren
um unser wissen zu vermehren
Falkin - 6. Dez, 14:19

der Mutterboden spricht zurecht,
zum Hängeboden, dem ganz schlecht,
er solle sich nicht hängenlassen
mit anderen Dingen sich befassen
und stolz und aufrecht sich erleben
zum Mondboden gar empor sich heben.

Der Hängeboden denkt sich seinen Teil
mög Mutter Boden kümmern sich ums eigene Heil
denn schließlich ist von Parasiten sie befallen
reiner Nährboden zum Zweibeiner Wohlgefallen
so lässt er gar die Mutter reden
und wird wohl nie nach Höherem streben.

Rubrik: Tragik eines Hängebodens

Poetron-Gedichte-Generator erspeit:

Ach Boden, verehrtes Wesen du,
Nicht länger wollen diese Völker leben.
Der Traum erglänzt,
Es ehren die langweiligen Tage,
Und ewiger Wahnsinn vergiftet die Seelen!
Gedicht Nummer 5317825
Bubi40 - 6. Dez, 16:46

Poetron ist ja der absolute hammer !!!
der berliner würde so sprechen : ick kack mir uffs been !
aber ich unterlasse das mit blick auf meine gute kinderstube ...

es hat viel böden auf der welt
wie Falkins vers uns wohl erhellt
und jeder ist für etwas gut
das er nur ganz alleine tut
so lasst uns alle böden feiern
ohne noch lange rumzueiern

und das konnte ich mir nicht verkneifen ... ;-)))

Ein letzter Wink dem Depp

Die alte Ziege feire.
Sie feire und sie wehe!
Ach Falkin, verirrtes Wesen du,
Wozu die Zitronen noch bewahren?
Die Ewigkeit verweht,
Es feiert die gefährlichen Böden,
Und herzloser Unfug vergiftet die Seelen!

Gedicht Nummer 5318236
Falkin - 7. Dez, 11:10

Ach Falkin, verirrtes Wesen du *pruuuust* ;))

duftige Schnuckis die Böden sind duftig duftig! nichtsdestotrotz hübsch wären sie bodenständig
wie bescheuert wären die Arten
und auch Hoffnungen lasst euch rasten,
Arten so wie die Schnuckis lass dich reimen,
Bubi rasten in Raum und in Zeit!
Gedicht Nummer 5320425

auf den Boden ein vierfach Hip hip hooray!
Bubi40 - 7. Dez, 11:48

der bubi rast durch raum und zeit
in geistiger armseligkeit
und lässt dabei die hoffnung rasten
um sein gehirn nicht zu belasten
auch duft´ge schnuckis sind sehr selten
in josefs wirren pseudowelten

hipp hipp hurra ich bin dabei
zuvörderst weil´s gebürenfrei
Nante3 - 7. Dez, 06:59

wir warten all mit und ohn Beschwerde,

dass aus dem Boden werde Erde.
Damit wir werden, was wir sind:
Staub zu Staub und das als Kind.



1,Moses 3/19
Mathäus 18/3

Bubi40 - 7. Dez, 09:01

was meinst du jana, ob es wohl ausreichend ist kindisch zu werden um das himmelreich zu schauen ? wenn ja, dann hätte ich gute aussichten ... aber ich glaube nicht ...
und wieder zum kinde zu werden, ist ja bis dato der medizin noch nicht möglich ... so gesehen sind die aussichten auf die ewige seligkeit doch ziemlich dünn ...
logo

pjerunje ...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Telepathie? Lieber Dr.Pe, genau...
Telepathie? Lieber Dr.Pe, genau heute morgen ist mir,...
Lo - 2. Jun, 13:08
Der
zweite Sommer bricht bald an, doch wie laut wir auch...
pathologe - 2. Jun, 12:18
Ich wünsche mir...
... zum Weihnachtsfest, dass Bubi von sich hören...
Lo - 4. Dez, 09:19
Na wenn das nicht treffend...
Na wenn das nicht treffend war... (Selber bin ich ja...
Josef Mühlbacher - 9. Nov, 20:42
Nennt man das dann Herbstzellulose? Buuuuuuu biii!
Nennt man das dann Herbstzellulose? Buuuuuuu biii!
Lo - 9. Okt, 15:23

Suche

 

Status

Online seit 2334 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Jun, 15:06

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren