2
Jun
2014

unerlaubte gedanken zum "Internationalen Hurentag" .....

heut feiern wir was wir nicht sollen
weil unsre weiber immer wollen
dass wir die huren allzeit meiden
sonst können sie uns nicht mehr leiden

doch können sie uns nicht verwehren
dass wir sie heute heimlich ehren
und ihnen stumm ein liedlein singen
es mög`ihn`in den ohren klingen

ihr seid das legitime erbe
vom ersten menschlichen gewerbe
da selbst der herrgott euch verziehen ***
sei heimlich euch ein kranz verliehen

*** „Aber diese Stadt und alles, was darin ist, soll dem HERRN verbannt sein. Allein die Hure Rahab soll leben bleiben und alle, die mit ihr im Hause sind; denn sie hat die Boten verborgen, die wir aussandten.“ Josua 6.17
pathologe - 2. Jun, 09:05

Der Schreiber da wohl irrte sich
grammatikalisch fein,
denn was wir feiern heut' am Tisch
kann "Uhrentag" nur sein.

Die Zeit, sie kommt, sie geht dahin
für Männer und auch Frau'n,
kümmert sich nicht um den Gewinn,
den geldlich wir aufstau'n.

Wie immer auch wir sammeln uns-
er Geld, das ist egal,
ob durch Gefeilsch oder Gebums*,
wir haben keine Wahl.

Drum lasst uns feiern heute fein
und haben unsren Spaß
mit willig' Weibern und mit Wein:
Who knows how long it lasts?

-----------------
* Schließlich muss ja der Bezug zum heutigen Feiertag hergestellt werden. Außerdem muss auch der Reim stimmen. **

** Fußnoten sind was Tolles!

Bubi40 - 2. Jun, 09:12

... ;-))) ...
also das mit dem wein findet meine ausdrückliche zustimmung !!!
hätte ich eigentlich selber drauf kommen können ... ;-))) ...
steppenhund - 2. Jun, 11:24

Na also!

Verderblich ist es, gar nicht fein,
Doch letztlich soll es, muss es sein,
Genüßlich rum zu lungern mit den Huren,
Zu brechen das Diktat der Uhren.

Jossele - 2. Jun, 20:25

Ähm, ticken nicht grad bei den Huren,
der Löhnung wegen eben die Uhren?
"Mach Schatzi, komm schon, geh,
hat´s dir gefallen Burli, eh?"
Die Uhr, die Hur, das haben sie gemeinsam,
sie machen einen ziemlich einsam.
Der Mensch schuf beides ziemlich gleich,
Vergnügen wünsch ich damit euch.

(Ja was, philosphische Betrachtung und Reime, sowas geht nicht immer aus dem Hemdsärmel.)
Bubi40 - 3. Jun, 09:18

fern von künstlerischen nöten
dank` ich herzlich den poeten
die voll talent hier stilvoll schaffen
mir bleibt nur fassungslos zu gaffen
ob der geballten künstlerschar
wie sie noch nie zu sehen war
Lo - 22. Jun, 10:40

Huhu!

pathologe - 22. Jun, 13:06

Huhurentag?
Lo - 22. Jun, 20:57

Ja, aber huren ohne unseren Herrn Josef
ist wie stopfen ohne Garn. :-(
Teresa HzW - 2. Jul, 12:36

Ahhhh, noch einer, der sich rar macht ;-) - lieber Josef, das beruhigt gleich mein kohlrabenschwarzes Gewissen, weil ich hier bei Dir länger nichts von mir hören ließ... doch zwischendurch las ich immer mit... inkognito... sozusagen... hoffe, es wird nun wieder besser mit dem Kommentieren... auch in Deinem Blog.

Hoffe sehr, Dir gehts gut!?!
Treibst Dich hoffentlich radelnd an der Elbe rum... während ich an der LEND... ;-)))
Liebe Grüße vom Austria Teresa :-)

Lo - 10. Jul, 18:47


Lieber Josef von Pjerunje:
ein kleines Lebenszeichen nur....

Büttebütte ;-)

logo

pjerunje ...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Telepathie? Lieber Dr.Pe, genau...
Telepathie? Lieber Dr.Pe, genau heute morgen ist mir,...
Lo - 2. Jun, 13:08
Der
zweite Sommer bricht bald an, doch wie laut wir auch...
pathologe - 2. Jun, 12:18
Ich wünsche mir...
... zum Weihnachtsfest, dass Bubi von sich hören...
Lo - 4. Dez, 09:19
Na wenn das nicht treffend...
Na wenn das nicht treffend war... (Selber bin ich ja...
Josef Mühlbacher - 9. Nov, 20:42
Nennt man das dann Herbstzellulose? Buuuuuuu biii!
Nennt man das dann Herbstzellulose? Buuuuuuu biii!
Lo - 9. Okt, 15:23

Suche

 

Status

Online seit 2420 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Jun, 15:06

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren